Aktuelle Zeit: 18. November 2018, 19:21




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
 Costa Vario 
Autor Nachricht

Registriert: 9. Juni 2010, 11:00
Beiträge: 1197
Wohnort: Seevetal
Beitrag Re: Costa Vario
Dabei ist die Leoristi-Dichte hier auch gar nicht mal so groß. Da gibt es "bessere" Gebiete geomap.php

Ich habe anderes herum aber auch immer das Gefühl, das die meisten angebotenen Leos und Teile aus dem Süden der Nation stammen ... also alles Ansichtssache und persönliche Empfindung :lol:

PS: Spaß macht es schon zusammen zu schrauben.

_________________
silberner Leo 1 - 151ccm - BJ97 & EZ99 - Laufleistung 23tkm (in Besitz: 07/2010)
Generalüberholung Winter 2010/11: Rahmen & Motor generalüberholt, Bremsenzangen Leo2, 09/2011 vorsorglich Auslasskipphebel neu

grauer Leo ST 300 - 264ccm - EZ 08/2007 - Laufleistung 61tkm / 2. Motor ~30tkm (in Besitz: 02/2012)
Restauration bis 06/2012, 07/2012 ZFD defekt: Motor und Lager generalüberholt

Jagdrevier: Hamburg + Umland


26. August 2011, 15:53
Profil Private Nachricht senden
Mod 250, Sponsor
Benutzeravatar

Registriert: 24. April 2003, 08:31
Beiträge: 2114
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Costa Vario
Moin, meine Costa ist nun eingebaut.
Besserer Anzug und mehr Durchzug zwischen 20 und 80 km, was so in der Stadt möglich ist :)
Tests folgen.

Hier ein Link zu meiner Seite mit weiteren Anmerkungen, Test und Abbildungen.

http://www.aprilia-leonardo.de/html/vario1.html

Anmerkung: Die schwarzen Punkte auf den Original Stiften stammen von der Glocke die während der Transports auf den Stiften lag. Warum so ein Werkstoff verwandt wird ist mir ein Rätsel. Als Werkzeugmacher habe ich bei der Firma Dolmar vor über 40 Jahren Tiefzieh-Werkzeuge für die Fliehkraftkupplung gebaut. Dort wurde spannungsfrei geglühtes Spez. Blech verarbeitet und nicht so ein Schrott! Liege ich da richtig mit meiner Meinung? Die Glocke läuft Unrund mit Seitenschlag :roll: Stifte und Alurotor sehen gut aus. :)


Grüße Reinhold

_________________
LE0 2 , 250 ccm, Baujahr 1999, 40000 km Schwarzmet. H7/H4 Licht.

STANDARDFRAGEN werden auf meiner Webseite > http://www.aprilia-leonardo.de < beantwortet.
Der LEO im BILD > http://www.leonardo-worldwide.com <

WER NICHT GESEHEN WIRD;WIRD ÜBERSEHEN!

Immer gute Fahrt wünscht dir Reinhold.


2. September 2011, 08:12
Profil Website besuchen
Mod 250, Sponsor
Benutzeravatar

Registriert: 24. April 2003, 08:31
Beiträge: 2114
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Costa Vario
Moin, weiter Erfahrung.

100 km sollte die Costa eingefahren werden, dann ist der Bessere Durchzug gut spürbar.
So in der Stadt macht die Kiste richtig Laune, kein PKW hält mit, einer hat es versucht und nach 5 m aufgegeben :D
Die V-MAX liegt bei meinem Roller, am genauen E-Tache, auf 114 km/h, keine Änderung (Große Scheibe // Topcase !!)
Die Vergleichsfahrten könnten ende der Woche stattfinden.

Grüße Reinhold

_________________
LE0 2 , 250 ccm, Baujahr 1999, 40000 km Schwarzmet. H7/H4 Licht.

STANDARDFRAGEN werden auf meiner Webseite > http://www.aprilia-leonardo.de < beantwortet.
Der LEO im BILD > http://www.leonardo-worldwide.com <

WER NICHT GESEHEN WIRD;WIRD ÜBERSEHEN!

Immer gute Fahrt wünscht dir Reinhold.


6. September 2011, 10:51
Profil Website besuchen

Registriert: 11. Februar 2009, 15:48
Beiträge: 36
Beitrag Re: Costa Vario
Hallo ihr Costa - Fahrer,

bei anderen Marken sind mit der j.Costa Variomatik gravierende Problem aufgetreten.Hier zum Beispiel.
Daher mein Tip, kontrolliert die Vario regelmäßig bis ihr denkt, dass das Problem beim Leo nicht auftritt.

Gruß
Martin

_________________
Leo 300, Bj. 06.06, Farbe Blaumetalic, mit ca. 8300Km verkauft


7. September 2011, 09:30
Profil Private Nachricht senden
Mod 250, Sponsor
Benutzeravatar

Registriert: 24. April 2003, 08:31
Beiträge: 2114
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Costa Vario
Moin, ausgereift ist die Costa nicht, geht aber gut ab :D oder mein Wissen ist noch lange nicht ausgereift... :( ich sammle Erfahrung :D

Lüfterrad und Glocke sind sind fest mit der Kurbelwelle verbunden.
Das "Varioteil mit den Stiften" wird von einer Riemenseite angetrieben, die andere Seite des Riemens wird von der Lüfterscheibe angetrieben, nur eine Riemenflanke überträgt die Kräfte auf die getriebene Vario. Das ist kurios funst aber. Ich erwarte einseitigen Abrieb ... höheren Verbrauch der Lüfterscheibe?
Zum Nordkap würde ich mit der Costa erst einmal nicht fahren :lol:
Verbrauch Malossi 11g üblich Sommer 4,2 L/100 km
Verbrauch Costa 16,5 g Sommer 4,4 L/100 km bei sehr zügiger Fahrweise, Power wenn möglich :D
Test mit E-Tacho:
Alter Antriebsriemen 22 mm Breite, nagelneue Costa Vmax 114 Km/h, das ist auch die Vmax die ich mit der Malossi erreiche.
Alter Antriebsriemen 22 mm Breite, 200 km alte Costa Vmax 104 Km/h, das ist enttäuschend :(
NeuerAntriebsriemen 23 mm Breite, 260 km Costa Vmax 105 Km/h, das ist noch enttäuschender :(
Ich bin über zeugt wenn ich die Malossi einbaue sind mit dem neuen Riemen mehr 114 km/h (120 Km/h) auf der UHR.
Die Beschleuigung 0-90 Km/h ist immer noch super :D
[list]Der Radius der Vario-Stifte ist stark abgeflacht, das ist meine Erachtens der Grund im meinem Fall...ABER!!!
Der Radius der Stifte vergrößert sich nach etwa 1000 ( siehe Bilder von Prinz0125 ), somit vergrößert sich der Abstand zwischen den Keilscheiben, (kleinerer Durchmesser) bessere Beschleunigung!
Auch bei der Höchstgeschwindigkeit kann der Radius sich Posetiv auswirken, die Stifte tragen noch wenn der halbe Durchmesser außerhalb der Glocke ist.
Meine Idee geht dahin, die Variostifte von vornherein mit dem Radios der Glocke zu versehen und dann natürlich mit dem Radius zur Glocke ein zu bauen.
Verschlissene und leichtere Stifte verbessern durch die Gewichtsreduzierung und Verkleinerung die Beschleunigung!
Die Länge der Variostifte hat grundsätzlich Einfluss auf den Anfangsdurchmesser des Riemendurchmessers auf der Kurbelwelle.
[/list]
Das Grundsätzliche Problem meiner geringen Geschwindigkeit ist mir nicht klar, ich denke der Drehzahlbegrenzer, was aber im Vergleich nicht zu berücksichtigen ist.
Bei dem einen ein voller Erfolg bei mir nur bessere Beschleunigung...??? Das kann noch werden!!!


In ein einigen Wochen werde ich nachschauen :shock: Habe schon geschaut!

Bis dann Reinhold


Hier ein Link zu meiner Seite mit weiteren Anmerkungen, Zusammenfassungen, Test und Abbildungen.
http://www.aprilia-leonardo.de/html/vario1.html

_________________
LE0 2 , 250 ccm, Baujahr 1999, 40000 km Schwarzmet. H7/H4 Licht.

STANDARDFRAGEN werden auf meiner Webseite > http://www.aprilia-leonardo.de < beantwortet.
Der LEO im BILD > http://www.leonardo-worldwide.com <

WER NICHT GESEHEN WIRD;WIRD ÜBERSEHEN!

Immer gute Fahrt wünscht dir Reinhold.


7. September 2011, 15:24
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 28. April 2009, 14:19
Beiträge: 591
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Costa Vario
Ich erlaube mir an dieser Stelle die Antwort von Markus "Prinz0815" in meinen Worten zusammenfassend wiederzugeben :

Es scheint nur bei einer bestimmten Baureihe von Piaggio "Quasar" Motoren Probleme zu geben, zwischen Vario/Keilriemen und Gehäuse sind nur minimale Abstände vorhanden.


Ich hab jetzt 600km mit der Costa runter, die Rollen haben eine leichte "Delle" an einer Seite, Abrieb.
Costa diesmal mit 100Nm angezogen, Mutter schien etwas lockerer geworden zu sein.
Verbrauch : hatte vorher 230km geschafft bis zur Reserve, jetzt sinds knapp 190.
Fahre aber auch etwas "zügiger" :mrgreen:
Bisher hat mich nur ein BMW M3,Passat W8 und Porsche Turbo verheizt, die ersten beiden aber auch erst ab 50 :mrgreen:
Der Porsche hatte ein besseres KG/PS Verhältnis :mrgreen:
Mit den 15gr Gewichten wäre das noch etwas anders gewesen :mrgreen:

Nach unserer Diskussion: Das Anzugsmomet der Mutter Kurbelwelle wird in verschiedenen Unterlagen von 60 bis 90 Nm beschrieben. Reinhold

_________________
Leonardo 250 2000' in Schwarz/Weiß. 53000tkm, fertig !
Leonardo ST 300, 2006er in Titan Grey, 12/20000km, im Aufbau.
Leonardo ST 300, 2006er in Blau, 25000km, im Aufbau.
Leonardo ST 125er, 2004er in Silber, 24000km, fast fertig.


12. September 2011, 13:42
Profil Private Nachricht senden

Registriert: 18. Juli 2009, 19:41
Beiträge: 68
Wohnort: Aachen
Beitrag Re: Costa Vario
Wollte auch nochmal etwas zur Costa zum Besten geben.

Nach nunmehr fast 1000 km mit der Costa, kann ich die Erfahrungen, die meine Vorredner bzgl. Beschleunigung gemacht haben, nur bestätigen. Man kann sich getrost an jeder Ampel vorpfuschen; da kommt so schnell kein Auto mit - wenn es denn sein muß. In Bezug auf Topspeed läuft mein 300er laut Tacho mit kleiner 250 Scheibe 130-135 km/h. Denke, dass ist akzeptabel.

Nachdem ich jüngst Geräusche auf der Antriebsseite habe, habe ich den Antrieb mal geöffnet und mir dabei die Costa angeschaut.

Hier die Bilder:

Bild

Bild

Bild

Man erkennt, dass die Stifte gearbeitet haben. Die Abflachungen haben sich der Kontur der Glocke angepasst.
Werde jetzt mal weiter beobachten, ob sich die Stifte weiter abnutzen, oder ob es bei der Anpassung bleibt.

Gruß Markus


20. September 2011, 12:11
Profil Private Nachricht senden
Mod 250, Sponsor
Benutzeravatar

Registriert: 24. April 2003, 08:31
Beiträge: 2114
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Costa Vario
Moin , aus meiner Webseite:

Fazit nach 500 km: Geduld ist angesagt, 19.09.2011

Max-Geschwindigkeits Test Strecke A Richtung Osten max 124 Km/h
Max-Geschwindigkeits Test Strecke A Richtung Westen max 111 Km/h
es fehlen noch 4 Km/h, noch etwas Geduld!
Benzinverbrauch: Im Sommer, 3/4 Stadt mit 30% Vollgas an den Ampeln und 1/4 Autobahn Vollgas 4,3 Liter /100 km
Das ist keine wirkliche Änderung gegenüber meiner Malossi. Wenn ich mit der Costa so wie mit der Malossi beschleunige dreh ich ewiger am Gashahn! Mehr oder weniger als 4,3 Liter sind möglich.


Neue Costa Vario, neuer Riemen und neue Variostifte...

Schau ich mir die Stifte an, stelle ich auch fest das sie sich der Glockenform passen. ( wie von schon Prinz angemerkt).
Im Umkerschluss können ganz neue Stifte, auf den ersten km, eine gute Endgeschwindigkeit erzielen, während des Einschleifens kann die Endgeschwindigkeit aber etwas leiden (bei mir nur 104 Km/h) nach 600-700 km hat sich die Vario hoffentlich eingeschliffen.

Nach einer Demontage sollten die Variostifte durchnummeriert (die Stiftlänge schleift sich auf 1/100 mm Länge ein, in Abhängigkeit von der Bohrungstiefe) und immer wieder in die selbe Bohrung gesteckt und vor dem Zusammenbau entsprechend ausgerichtet werden, sonst beginnt der Anpassungsprozess von neuem!
Die Länge der Variostifte hat grundsätzlich Einfluss auf den Anfangsdurchmesser des Riemendurchmessers auf der Kurbelwelle.

Ein neuer Varioriemen, ins besondere ein recht steifer Keflar-Riemen braucht wohl auch seine Km bis er optimal durchgewalkt ist.
Geduld ist angesagt, ich lasse die Costa erst einmal 1000 km eingebaut, die Dr. Polley-Gewichte gehen erst einmal ins Lager!

Der größte Feind des "Gummibandgetriebes" ist der Schlupf und die daraus resultierende Wärme. 20% Schlupf in der Endgeschwindigkeit und wie viel % beim Beschleunigen? Mann sollte die Vario mit flüssig Stickstoff kühlen :D

Bis dann Reinhold

_________________
LE0 2 , 250 ccm, Baujahr 1999, 40000 km Schwarzmet. H7/H4 Licht.

STANDARDFRAGEN werden auf meiner Webseite > http://www.aprilia-leonardo.de < beantwortet.
Der LEO im BILD > http://www.leonardo-worldwide.com <

WER NICHT GESEHEN WIRD;WIRD ÜBERSEHEN!

Immer gute Fahrt wünscht dir Reinhold.


20. September 2011, 14:14
Profil Website besuchen

Registriert: 18. Juli 2009, 19:41
Beiträge: 68
Wohnort: Aachen
Beitrag Re: Costa Vario
Hallo Reinhold,

ich denke auch, das sich durch die Länge der Stifte die Endgeschwindigkeit variieren läßt.

Allerdings sollte das auch über das Gewicht gehen. Schwerere/leichtere Stifte sollten - aufgrund der Fliehkraft - ja auch unterschiedlich weit herauswandern.

Da verhält es sich aber sicher wie bei den Rollen. Übertreibt man es (wird man zu leicht) zieht das Ding wie der Teufel bei hohen Drehzahlen los - erreicht dann aber nicht mehr die Höchstgeschwindigkeit, weit die leichten Stifte nicht genug Masse haben, um die Glocke weit auszutreiben. Und zu schwere Stifte würden die Glocke zwar weit austreiben, aber da beibt die Drehzahl dann wahrscheinlich so weit unten, dass man gar nicht mehr aus den Füßen kommt und die Fliehkraft bei dieser Drehzahl nicht ausreicht, um sie eben so weit auszutreiben.

Was sich bei den Stiften aber wohl zum Problem entwickeln könnte - falls der Abrieb weiter fortschreitet - ist der Umstand, dass sie mit dem Verkürzen auch noch Gewicht verlieren. Beides Faktoren - wenn ich die Funktionsweise richtig verstanden habe - die sich nachteilig auf die Endgeschwindigkeit auswirken.

Aber da haben sich sicherlich schon klügere Köpfe als ich ihre Gedanken drüber gemacht. Die Zeit wird es bringen.

Gruß Markus


20. September 2011, 15:41
Profil Private Nachricht senden
Mod 250, Sponsor
Benutzeravatar

Registriert: 24. April 2003, 08:31
Beiträge: 2114
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Costa Vario
Moin 1002 km, Vario aus gebaut mit Überraschungseffekt. Riefen in den Stiften durch eingefressenes Alu auf der Glocke.
Diese Vario ist so komplex, das ich mich immer wieder frage wie kann die denn zuverlässig laufen...? Was sicher ist, sie macht viel Freude beim Beschleunigen.
Repariert und eingebaut und dann schauen wir mal wie es weiter geht.

Costa Link: http://www.aprilia-leonardo.de/html/vario1.html#Costa

Bild

Grüße Reinhold

_________________
LE0 2 , 250 ccm, Baujahr 1999, 40000 km Schwarzmet. H7/H4 Licht.

STANDARDFRAGEN werden auf meiner Webseite > http://www.aprilia-leonardo.de < beantwortet.
Der LEO im BILD > http://www.leonardo-worldwide.com <

WER NICHT GESEHEN WIRD;WIRD ÜBERSEHEN!

Immer gute Fahrt wünscht dir Reinhold.


10. Oktober 2011, 08:19
Profil Website besuchen

Registriert: 18. Juli 2009, 19:41
Beiträge: 68
Wohnort: Aachen
Beitrag Re: Costa Vario
Hallo Reinhold,

habe meine Costo vergangene Woche nochmals runtergehabt, und dabei sind mir die von Dir beschriebenen Schleifspuren der Glocke auch aufgefallen.

Bei mir kommt jedoch noch hinzu, dass die Glocke am unteren Rand noch einen Grad hatte, der tiefer unten im Stifteteller auch noch einen Nut hinterlassen hat. Auf einem der Bilder aus dem vorherigen Beitrag kann man das schwach erkennen.
Werde demnächst bessere Bilder machen. Den Grad habe ich dann weggefeilt.

Beim Stöbern im Netz sind mir aber diese Bilder der neuen EVO 3 R untergekommen. Man scheint das Problem erkannt zu haben, denn der Stifteteller ist hier ganz anders gearbeitet und scheint der Glocke mehr Platz zu lassen.

Bild

Das wäre dann meine nächste Wahl - falls mal wieder Ersatz ansteht.

Gruß Markus


11. Oktober 2011, 12:28
Profil Private Nachricht senden
Mod 250, Sponsor
Benutzeravatar

Registriert: 24. April 2003, 08:31
Beiträge: 2114
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Costa Vario
Moin Markus, eine ähnliche Gloche wie hier ( watt nen Link!)

http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... r:20,s:146

mit den vier Bohrungen! Zur Entlastung von Costa kann ich nur schreiben... es ist schwer auf alle Motorvariationen ein zugehen. Die Fehlermöglichkeit bei diesem Prinzip der Vario groß ist. Erfahrung macht klug braucht aber Zeit :) Eine bedenkenlose Empfehlung verdient die Costa leider nicht.

Grüße Reinhold

_________________
LE0 2 , 250 ccm, Baujahr 1999, 40000 km Schwarzmet. H7/H4 Licht.

STANDARDFRAGEN werden auf meiner Webseite > http://www.aprilia-leonardo.de < beantwortet.
Der LEO im BILD > http://www.leonardo-worldwide.com <

WER NICHT GESEHEN WIRD;WIRD ÜBERSEHEN!

Immer gute Fahrt wünscht dir Reinhold.


12. Oktober 2011, 07:22
Profil Website besuchen

Registriert: 18. Juli 2009, 19:41
Beiträge: 68
Wohnort: Aachen
Beitrag Re: Costa Vario
Morjen Reinhold,

die gerissene Glocke ist schon bitter! Vor allem scheint es den Fahrer ja fast vom Roller geschmissen zu haben.

Kann Dir nur beiplichten: eine bedingungslose Empfehlung kann ich der Costa auch nicht ausstellen. Sie macht riesigen Spaß im Fahrbetrieb. Dies erkauft man sich aber - wie bei allen Tuning- und Racingteilen - mit einem erhöhten Verschleiß und Wartung. Wo Licht ist, ist eben auch Schatten.

Von den Fahrleistungen für mich aber immer noch die beste Vario, die ich je gefahren habe. Keine andere Vario hat den Motorcharakter so sehr beeinflusst, wie die Costa. Dafür nehme ich den erhöhten Wartungsaufwand gerne in Kauf.

Das muß aber jeder mit sich selber ausmachen.

Gruß aus dem tiefen Westen.

Markus


12. Oktober 2011, 08:15
Profil Private Nachricht senden

Registriert: 18. Juli 2009, 19:41
Beiträge: 68
Wohnort: Aachen
Beitrag Re: Costa Vario
So, wir mal ein paar Bilder vom Wochenende.

Ich denke, auf den ersten beiden Bildern erkennt man ganz gut die beiden Schleifspuren der Glocke. Oben am Stifteansatz und weiter unten auf dem Tellerrand.

Bild


Bild


Und hier ein Bild der Glocke mit dem Grad, der - so denke ich - die Rille im unteren Tellerrand verursacht hat.


Bild

Habe jetzt mit dem Dremel soweit alles geglättet. Habe den Eindruck, dass die Costa nun ruhiger läuft.

Ist aber so, wie Reinhold schon schrieb: da kann seitens Costa noch ein wenig Entwicklungsarbeit reingesteckt werden, was offensichtlich bei der EVO 3 R schon geschehen ist.

Jetzt muß Chris mal nachsehen, wie seine aussieht.

Gruß Markus


17. Oktober 2011, 06:57
Profil Private Nachricht senden
Mod 250, Sponsor
Benutzeravatar

Registriert: 24. April 2003, 08:31
Beiträge: 2114
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Costa Vario
Moin, na dann schauen wir mal was das nächste Jahr bringt.
Den Effekt der guten Beschleunigung kann ich jetzt (4°C) nur noch auf den letzten, von 9 km zur Arbeit auskosten, die Kiste wird nur Langsam warm, was mir bei der Malossi so nicht aufgefallen ist.
Der erste Km ist echt zähe, das liegt wohl an der einseitigen Kraftübertragung des Riemens.
Die Malossi fuhr sich auf den Ersten Km entspannter,"ich denke" eine echte Sommer Vario.

Grüße Reinhold

_________________
LE0 2 , 250 ccm, Baujahr 1999, 40000 km Schwarzmet. H7/H4 Licht.

STANDARDFRAGEN werden auf meiner Webseite > http://www.aprilia-leonardo.de < beantwortet.
Der LEO im BILD > http://www.leonardo-worldwide.com <

WER NICHT GESEHEN WIRD;WIRD ÜBERSEHEN!

Immer gute Fahrt wünscht dir Reinhold.


17. Oktober 2011, 07:31
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum


  • Datenschutzrichtlinie



  • Powered by phpBB © phpBB Group.
    Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
    Deutsche Übersetzung durch phpBB.de