Aktuelle Zeit: 21. September 2018, 01:51




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
 Läuft wie ein Traktor - GELÖST 
Autor Nachricht
Beitrag Läuft wie ein Traktor - GELÖST
Hallo zusammen,

bin grad echt verzweifelt und kurz davor, den Leo anzuzünden.
Folgendes Problem:
Nachdem ich jetzt die LiMa getauscht und den Vergaser gereinigt hab, hab ich folgendes Problem:
Der Roller läuft im Stand wie ein Traktor. Wenn er normal 1200 U/min haben sollte, hat er momentan nur gefühlte 500 U/min. :shock:
Er kann den Zustand absolut sicher halten, aber er kann ihn nicht ändern: Weder geht er aus, noch nimmt er Gas an (geht dann aber aus). Ab und zu bekomm ich ihn auf die normale Standdrehzahl. Dann nimmt er super Gas an, läuft, hat volle Leistung, beschleunigt einwandfrei, fährt vmax ... aber beim nächsten Anhalten ... tuck tuck tuck! :evil:

Ich hab schon versucht, das Standgas zu verändern. Sowohl Leerlaufgemischschraube als auch die vom Standgasanschlag haben keinen Auswirkung. :?:
Nur wenn ich die LLG-Schraube komplett zudreh, geht er aus. Alles andere ist völlig egal. Er ändert auch die Drehzahl nicht.
Nur wenn ich den Standgasanschlag so hoch dreh, dass die Kupplung bereits greift und das Hinterrad dreht, läuft er ab und zu zuverlässig.

Vergasereinstellung:
LLG-Schraube steht 2 Umdrehungen vor dem Anschlag -> Werkseinstellung
E-Choke ist soweit reingedreht, dass er permanent zu ist (Alle anderen Eisntellungen hatten aber auch keine Auswirkungen)

Ich nehm JEDEN Tipp dankend an!!!

Ach so: Bevor ich den Vergaser gereinigt und die Membran getauscht hatte, lief er einwandfrei!
Weder hab ich aber Teile übrig, noch sollte da irgendwas Auswirkungen auf das Standgas haben, was man nicht von außen einstellen kann.


Zuletzt geändert von MadMaxOne am 9. Oktober 2015, 14:57, insgesamt 1-mal geändert.



8. Oktober 2015, 14:46
Beitrag Re: Läuft wie ein Traktor
Hi,

nachdem es ja eigentlich nur mit dem Vergaser zu tun haben kann und du sicher bist, dass alles wieder korrekt zusammengebaut ist, kann es eigentlich nur noch Nebenluft sein.
Sprühe doch mal mit irgendwas entzündlichem den Vergaser-Ansaugstutzenbereich ab. Wenn sich die Drehzahl ändert hast du es.

Gruß
matze


8. Oktober 2015, 20:57

Registriert: 10. September 2015, 21:58
Beiträge: 12
Beitrag Re: Läuft wie ein Traktor
Hallo Max,
sorry dass ich auf deine PM nicht gleich geantwortet habe.

Der E-Choke ist nicht einstellbar! Kannst du in jeder Stellung einbauen, es ändert sich nichts wenn du ihn verdrehst.

Was aber gerne passiert, hast du beim Einbau den Dichtring beschädigt? Sitzt der richtig?

Ich würde den Vergaser nochmal ausbauen, alles kontrollieren besonders auch den Dichtring zwischen Saugrohr und Vergaser.

Was hattest du denn am Vergaser alles zerlegt?


9. Oktober 2015, 08:00
Profil Private Nachricht senden
Beitrag Re: Läuft wie ein Traktor
Danke erst mal für die Antworten!

Werd wohl wirklich nicht drumherum kommen, den Vergaser nochmal rauszurupfen. Hab ihn komplett zerlegt, inkl. jeden Seitendeckel um wirklich jede Bohrung säubern zu können.
Vorher probier ich noch nen neuen Zündkerzenstecker. :(

Doch, den e-Choke kann man einstellen!!!!
Der ist nämlich nicht bis zum Anschlag eingeschraubt, sondern in einer Position eingeklebt!
Daher meine Frage, ob den wer mal nachmessen kann.
Je nachdem, wie weit man den zusammenschraubt, umso länger und weiter bleibt er offen. :idea: Dadurch kann man auch die hier oft beschriebenen Startschwierigkeiten beheben. Hab schon ne Doku gemacht, bräuchte nur noch mal von wem die Ausgangsposition, da ich's bei mir dummerweise nicht gemessen hab, bevor ich ihn zerlegt hab. :roll:


Zuletzt geändert von MadMaxOne am 9. Oktober 2015, 11:00, insgesamt 1-mal geändert.



9. Oktober 2015, 08:16

Registriert: 10. September 2015, 21:58
Beiträge: 12
Beitrag Re: Läuft wie ein Traktor
Hast du den e Choke zerlegt gehabt?

Der Choke wird in den Vergaser eingesetzt und mit der Sicherung und einer Schraube arretiert.

Durch drehen, wenn eingebaut, verstellst du meiner Meinung nach nichts :?


9. Oktober 2015, 09:13
Profil Private Nachricht senden
Beitrag Re: Läuft wie ein Traktor
Ja, hab den e-Choke zerlegt und gereinigt.
Und da hab ich eben auch gesehen, dass der einstellbar ist. Er ist ab Werk nicht bis Anschlag eingeschraubt, da sonst der Bolzen zu weit ausfahren würde. Daher meine Bitte, dass das mal einer misst. :wink:

Der Bolzen kann 4,9mm ausfahren, der Kolben 4,0mm ausgleichen (über eine Feder). Daher kann man den Weg zwischen 4,9mm und 0,9mm frei einstellen. :wink:
Somit kann der Choke zwischen ca. 10sec und 1,5min. offen bleiben. (Zumindest ergab das meine Messung)
Referenzpunkt ist die Anlagefläche der Arretierplatte, mit der der Choke am Vergaser gehalten wird. Bis zum Kolbenboden, in dem die Nadel steckt, ergibt sich damit ein möglicher Abstand (kalt!) zwischen 17,6mm (1,5min.) bis 21,6mm (10sec.).


Zuletzt geändert von MadMaxOne am 10. Oktober 2015, 18:35, insgesamt 3-mal geändert.



9. Oktober 2015, 09:59
Beitrag Re: Läuft wie ein Traktor
Fehler gefunden!

Und die Nummer ist ein Kracher! :?
Ich war nicht ganz präzise bezüglich dem LiMa-Tausch: Ich hab nicht nur die LiMa getauscht, sondern bei ebay einen kompletten LiMa-Deckel samt LiMa gekauft. Schrauben auf festen Sitz kontrolliert und eingebaut.
Soweit so gut.

Das "Tuck tuck tuck" hat mich auf eine letzte Idee gebracht. Es könnte ja auch die Zündung verstellt sein. Nachdem alles verstellen vom Vergaser nichts brachte und er auch Luft bekam, eigentlich die letzte Option (Luft - Sprit - Zündfunke)
Also hab ich mal genauer hingehört und tatsächlich: Bei jeder Motorumdrehung ein "Klack" hinter dem LiMa-Deckel. :shock:
Also erst mal Öl ablassen. Sah aus wie eine Metalic-Lackierung! :cry:
LiMa-Deckel runter und ... der Zündgeber war der Übeltäter. Dessen Schrauben waren zwar fest, aber sie waren zu lang! Damit ist er nach unten gekippt und hat seine Spuren auf dem Rotor hinterlassen, wodurch natürlich auch der Zündzeitpunkt nicht mehr gestimmt hat.
Hab nur eine Schraube tauschen können, weil der Honk von Händler die so fest zugeknallt hat, dass der Inbus der anderen schon rund war.

Alles wieder zusammen gebaut, auf den Startknopf gedrückt und der Leo schnurrte sofort wie gewohnt!

Muss jetzt dringend noch ne Motorölwäsche machen, damit ich alle Späne raus bekomme und hoff mal, dass die kleinen Späne keinen großen Schaden hinterlassen haben. Das wird aber wohl nur die Zeit zeigen können.

Ähm ... an der Grundeinstellung vom e-Choke wär ich aber immer noch interessiert! :wink:


9. Oktober 2015, 14:57
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum


  • Datenschutzrichtlinie



  • Powered by phpBB © phpBB Group.
    Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
    Deutsche Übersetzung durch phpBB.de