Aktuelle Zeit: 9. Dezember 2018, 23:45




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
 Reifentest 250er 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: 26. April 2003, 21:50
Beiträge: 23
Wohnort: Bochum / NRW
Beitrag Re: Reifentest 250er
Hallo,
die Profiltiefe liegt bei ca. 7mm (nicht Nachgemessen). Aufgrund
seines groben Profils ist der Reifen auch sehr laut und nicht
so Spurtreu wie ein Sommerreifen.
dudi


20. Dezember 2006, 23:16
Profil Private Nachricht senden
Mod 250, Sponsor
Benutzeravatar

Registriert: 24. April 2003, 08:31
Beiträge: 2116
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Reifentest 250er
Moin Bridgestone versichert 2007 in den ersten 12 Monaten seine Reifen ?(

Original Text Bridgestone.
Als Nummer 1 im deutschen Motorrad-Reifenmarkt ist Bridgestone ein guter Partner für die Initiatoren von MEHRSi. Deutlich mehr gefährdete Bereiche sollen künftig mit der verbesserten Leitplanke oder einem nachgerüsteten Unterfahrschutz ausgestattet werden. Zudem hat Bridgestone die sogenannte „Fahrspaß-Versicherung“ ins Leben gerufen. Alle von Bridgestone in Deutschland verkauften Battlax-oder Battle Wing- Motorradreifen werden 2007 einen Sticker tragen. Sendet der Kunde den Aufkleber zurück an Bridgestone, ist sein Motorradreifen automatisch für 12 Monate gegen Einfahrverletzungen jeglicher Art versichert. Selbst bei eingefahrenen Nägeln ersetzt Bridgestone den Schaden am Reifen innerhalb der ersten 12 Monate nach dem Kauf kostenlos. Zur Messe „Motorräder 2007“ in Dortmund werden Bridgestone und MEHRSi auf am Stand der Bridgestone Handelsinitiative „Biker’s Profi“ gemeinsam Flagge zeigen.


http://www.bridgestone.eu/bfe/v/index.jsp?vgnextoid=917c9ce330ad0110VgnVCM1000005101a10aRCRD

Gruß Reinhold

_________________
LE0 2 , 250 ccm, Baujahr 1999, 40000 km Schwarzmet. H7/H4 Licht.

STANDARDFRAGEN werden auf meiner Webseite > http://www.aprilia-leonardo.de < beantwortet.
Der LEO im BILD > http://www.leonardo-worldwide.com <

WER NICHT GESEHEN WIRD;WIRD ÜBERSEHEN!

Immer gute Fahrt wünscht dir Reinhold.


5. März 2007, 07:39
Profil Website besuchen
Mod 250, Sponsor
Benutzeravatar

Registriert: 24. April 2003, 08:31
Beiträge: 2116
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Reifentest 250er
Nur zur Erinnerung:
Der HOOP Pro ist bei 21850 km im März 2005 auf meinem Roller montiert worden.

Die Letzten Anmerkungen:
Jan. 2006:
Für 4000 km habe ich 2 mm Gummi verbraucht, rechnerisch ergibt sich eine Laufleistung von 10800 km.
Nach 4000 Km hat sich mein erster Eindruck verfestigt, ein sehr guter Reifen.
Juli 2006:
Restprofil hinten 4,5 mm nach 5650 km. 2,5 mm verbraucht d.h. der Reifen ist gut für 10000 km. Die Reifen vorn und hinten haben einen “Sägezahn” von 1 mm Tiefe. Die guten Fahreigenschaften haben sich dadurch nicht verändert.
August 2006:
Erste Anzeichen von Spurrillenerkennung, wenn ich es provoziere. Die Rille ist dann aber 5 cm Breit und 5 cm Tief. Fahrbahnmarkierungen oder ähnlich werden immer noch ignoriert.
Der “Sägezahn” von 1 mm Tiefe, führt auf glatter Teerstraße im Zweipersonenbetrieb zu leichten resonanzartigen Geräuschen zwischen Vorder- und Hinterrad.
April 2007:
Knapp 31000 habe ich auf dem Tacho das sind 9000 km für den Hoop PRO mit einem Restprofil von 3,5 mm. Mit zunehmender Breite der Aufstandsfläche nimmt die Abnutzung im mm ab, eigentlich logisch! Da sind wohl mehr als 10000 km möglich
August 2007
31550 stehen auf dem Tacho noch einmal tanken und die 10000 sind geknackt.

Und gute Fahrt in den Herbst mit dem richtigen Reifen

Gruß Reinhold

_________________
LE0 2 , 250 ccm, Baujahr 1999, 40000 km Schwarzmet. H7/H4 Licht.

STANDARDFRAGEN werden auf meiner Webseite > http://www.aprilia-leonardo.de < beantwortet.
Der LEO im BILD > http://www.leonardo-worldwide.com <

WER NICHT GESEHEN WIRD;WIRD ÜBERSEHEN!

Immer gute Fahrt wünscht dir Reinhold.


Zuletzt geändert von Leofreund am 20. August 2007, 08:27, insgesamt 1-mal geändert.



24. April 2007, 14:01
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 14. Februar 2007, 08:15
Beiträge: 150
Wohnort: NRW, Dormagen
Beitrag Re: Reifentest 250er
Hallo zusammen,

laßt Ihr eure Reifen beim Reifenhändler oder bei einem Aprilia-Händler wechseln?
Wenn bei Aprilia, kommen die ohne weiteres an die Hoop-Reifen dran?

Gruß Sergio


2. Mai 2007, 10:51
Profil Private Nachricht senden
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 24. April 2003, 21:11
Beiträge: 2676
Wohnort: 68766 Hockenheim
Beitrag Re: Reifentest 250er
Hallo,

ich baue meine Räder stets selbst aus und bringe sie dann zum Reifenhändler. Der geringe Montagepreis auf die mitgebrachte Felge steht in keinem Verhältnis zu einer Selbstmontage eines Reifens, die ohne Spezialwerkzeug ein großer Kraftakt ist. Zudem trägt die Leo-Felge sehr leicht Beschädigungen bei Eigenmontage davon.
Mein Vorschlag lautet deshalb ganz klar: Rad ausbauen und dann ab zum Händler.

Grüße,

Christian

_________________
Leo1 150, silber, Baujahr 97, mit 30.000 km und rätselhaften Steuerkettenriss


2. Mai 2007, 14:15
Profil Private Nachricht senden ICQ

Registriert: 30. Oktober 2005, 10:46
Beiträge: 105
Wohnort: Bonn
Beitrag Re: Reifentest 250er
Hallo,

bitte nicht böse sein zu der sicher schon häufiger gestellten und beantworteten Frage.
Aber wo liegt der Unterschied zwischen der Reifenbezeichnung 56L und 62L?
Meine gewünschten Reifen von Bridgestone (HP 02 Pro) gibt es nur als 62L.
Gibt es Probleme mit der Trachtengruppe?

Danke und Gruß

Thomas

_________________
Leo 250 - schwarz - EZ 2001 - 18500 km - Multivar / Triumph Speed Triple 1050 (http://www.t5net.de)


7. Mai 2007, 21:56
Profil Private Nachricht senden
Moderator

Registriert: 23. April 2003, 21:41
Beiträge: 3124
Wohnort: Schmelz-Hüttersdorf
Beitrag Re: Reifentest 250er
56 ist der Tragfähigkeitsindex des Reifen, und L der Geschwindigkeitsindex.

wenn für dein Fahrzeug ein Reifen mit der Bezeichnung 56L zugelassen ist, darfst du alles fahren was >= 56 und >=L ist.

gibt also keine Probleme mit der Trachengruppe!

siehe auch hier:
http://www.adventurebike.de/Technik/Reifen/Reifenbezeichnungen/reifenbezeichnungen.html</a>

_________________
Standardfragen werden hier beantwortet: http://www.aprilia-leonardo.de ein Besuch lohnt sich!

--> Leonardo 1 125, Bj. 08. 97, nachtblau metalic ~102.000km look: http://www.leonardo-worldwide.com
--> Suzuki GSF 600 S Bandit, Bj. 04. 2002, schwarz ~40.000km 78PS
"wir brauchen das Rad nicht neu zu erfinden ... wir müssen es nur öfter nutzen" ;-)


7. Mai 2007, 22:27
Profil Private Nachricht senden ICQ

Registriert: 30. Oktober 2005, 10:46
Beiträge: 105
Wohnort: Bonn
Beitrag Re: Reifentest 250er
Hallo,

kann mir jemand sagen, welche Größe die zentrale Hinterradmutter des Leo 250 hat?
Bevor ich mit dem Schrauben anfange, muss ich mir ggf. eine 17er oder 19er Nuss besorgen, falls diese verwendet wird (habe ich verliehen :-((

Ich habe mir nach den Heidenau K58 nun Bridgestone H02 Pro bestellt und bin mal gespannt, wie es sich damit fährt.
Der K58 Vorderradreifen läuft für meine Begriffe ziemlich unruhig, obwohl er fast noch volles Profil hat.

Vielleicht hat ja jemand Interesse an diesem Reifen.

Danke und Gruß

Thomas

_________________
Leo 250 - schwarz - EZ 2001 - 18500 km - Multivar / Triumph Speed Triple 1050 (http://www.t5net.de)


10. Mai 2007, 19:42
Profil Private Nachricht senden

Registriert: 24. Juni 2005, 12:43
Beiträge: 9
Beitrag Re: Reifentest 250er
Hallo, hat schon jemand Erfahrung mit den Pirelli Reifen GTS 23 und GTS 24???? Hab mir nämlich einen Leo 300 zugelegt und in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 steht das vorn mindestens 130/70-12 56P und hinten mindestens 130/70-12 62P drauf müssen. Alle Reifen die unterhalb dieser Amforderung liegen dürfen meines Wissens nicht drauf gezogen werden, also ist der HOOP Pro für den LEo 300 keine Möglichkeit auch wenn Bridgstone sagt das er genug Reserven hat. Ich werd mich zu gegebener Zeit nochmla mit nem DEKRA Prüfer diesbezüglich unterhalten. Also wenn jemand schon Erfahrung in Sachen Komfort, Laufleistung, Spurrillenverhalten und Nasshaftung mit den Pirellis hat, wäre es schön wenn er sie mir mitteilen würde.


15. August 2007, 12:02
Profil Private Nachricht senden ICQ

Registriert: 18. Oktober 2006, 16:53
Beiträge: 49
Beitrag Re: Reifentest 250er
hi schnurbi,

da heisst nicht "mindestens" sondern "genau".
für jeden anderen reifen brauchst du ne einzelabnahme oder
eine reifenfreigabe des herstellers für deinen roller...

ok, mindestens diese traglast und geschwindigkeit stimmt schon...

ciao w

ps: falls du dir was breiteres eintragen lässt, lass es mich wissen, dann setzt die karre
in kurven nicht so schnell auf...

_________________
Leo300 aus 10/06


15. August 2007, 17:00
Profil Private Nachricht senden

Registriert: 23. Juni 2007, 20:20
Beiträge: 473
Wohnort: Niederzier,Hu-Sta
Beitrag Re: Reifentest 250er
Hi leut,

die Frage kommt auf, ob auf die Hinterradfelge ´n breiterer Reifen drauf darf. ?( Das eintragen ist vlt das kleinere prob.

gruß Viktor

_________________
Ich: Bj.1963, fahre nen ´97er Leo1, silber,5W-50 Polo, Luftansaugschlauch vom Vorwerk Staubsauger , Givi Windschild, Bitubo Stoßdämpfer, gebrauchte Scarabeo Kupplung 134mm, Bremse vorn und Kühler vom -99er LeoII, zubehör Zündspule, 55000km. Schönwetter Bike: Kawa 550Z4.
// http://www.burning-out.de/


15. August 2007, 18:10
Profil Private Nachricht senden

Registriert: 7. April 2007, 18:15
Beiträge: 4
Beitrag Re: Reifentest 250er
Hallo,

ich habe jetzt seit 500 km den neuen Metzeler Feel Free als Hinterradreifen auf meinem Leo 250 drauf. Vorne fahre ich den Heidenau K61 mit weicher Gummimischung. Ich bin sehr begeistert von der Paarung. Sehr gute Straßenlage und auch Kurvenfahren macht wieder Spaß. Vorher hatte ich hinten den ContiTwist Sport drauf. Auch nicht schlecht aber der Metzeler ist besser. Auch bei Nässe habe ich mit der Paarung Heidenau / Metzeler keine Problem und nur gute Erfahrungen gesammelt. Die Serienreifen von Maxxis waren da wirklich nicht gut.

Grüße aus Bielefeld
Dirk


15. Oktober 2007, 18:27
Profil Private Nachricht senden

Registriert: 13. September 2007, 13:31
Beiträge: 27
Wohnort: Schaumburg
Beitrag Re: Reifentest 250er
Hallo Leoniten

Fährt von euch auch einer die Reifen von Schwalbe?
Habe ich bei jetzt noch nicht vernommen.

Da ich die Schwalbe Weatherman auf meinen Roller habe, wollte ich mal meine Eindrücke schildern.
Habe meinen Roller (mein erster Roller. Hatte vor Jahren eine 750er Yamaha) im Herbst 2007 gekauft um Täglich damit zum Bahnhof zu fahren. 8km eine Strecke. Auf dem Roller sind die Schwalbe Reifen schon Montiert gewesen. Hinten neu, Vorne 1 Jahr alt.

Also ich finde, daß sie sehr gut den Straßenverlauf folgen. Kurven folgen sie, wie ich sie einleite. Bei Regen keine Aussetzer/rutschen. Auch bei Minustemperaturen habe ich keine Probleme mit den Reifen. Verschleiß kann ich noch nichts zu sagen. Auch das Verhalten im Sommer ist mir noch fremd.
Ich würde die Reifen wieder kaufen. :))

Gruß
Ralf

_________________
Leo 250 er, Silber, großes Windschild, 18800km, Reifen: Schwalbe, usw.


18. Februar 2008, 14:13
Profil Private Nachricht senden

Registriert: 29. September 2007, 08:56
Beiträge: 18
Wohnort: Landau
Beitrag Re: Reifentest 250er
Hallo Leofreunde

wie sieht es eigentlich mit Mischbereifung aus?
Hinten habe ich seit 4Wochen den Bridgstone
und vorne einen 7Jahre alten Heidenau K58
habe gehört das soll gefährlich sein.

Gruß
Waldemar


9. März 2008, 20:05
Profil Private Nachricht senden
Moderator

Registriert: 23. April 2003, 21:41
Beiträge: 3124
Wohnort: Schmelz-Hüttersdorf
Beitrag Re: Reifentest 250er
Zitat:
waldemar schrieb am 09.03.2008 20:05
Hallo Leofreunde

wie sieht es eigentlich mit Mischbereifung aus?
Hinten habe ich seit 4Wochen den Bridgstone
und vorne einen 7Jahre alten Heidenau K58
habe gehört das soll gefährlich sein.

Gruß
Waldemar


prinzipiell ist das bei nicht leistungsstarken Zweirädern nicht sooo kritisch...

was allerdings gefährlich ist: wenn man zwei unterschiedlichen reifen gleich vertraut... Meiner Meinung nach sollte ein Vorderreifen immer besser sein als ein hinterer, ein ausbrechendes Hinterrad ist besser zu beherrschen als ein wegrutschendes Vorderrad...

prinzipiell sollte man sich also immer bewusst sein, mit was man gerade fährt...

_________________
Standardfragen werden hier beantwortet: http://www.aprilia-leonardo.de ein Besuch lohnt sich!

--> Leonardo 1 125, Bj. 08. 97, nachtblau metalic ~102.000km look: http://www.leonardo-worldwide.com
--> Suzuki GSF 600 S Bandit, Bj. 04. 2002, schwarz ~40.000km 78PS
"wir brauchen das Rad nicht neu zu erfinden ... wir müssen es nur öfter nutzen" ;-)


10. März 2008, 11:40
Profil Private Nachricht senden ICQ
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum


  • Datenschutzrichtlinie



  • Powered by phpBB © phpBB Group.
    Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
    Deutsche Übersetzung durch phpBB.de