Aktuelle Zeit: 8. März 2021, 21:52




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
 Aprilia Leonardo 125 | Lautes Klackern bei Standdrehzahl 
Autor Nachricht

Registriert: 16. Oktober 2020, 00:17
Beiträge: 4
Beitrag Aprilia Leonardo 125 | Lautes Klackern bei Standdrehzahl
Moin, ich habe ein Leo 125 ST (2001 oder 2002). Ich habe eine Problem, wo ich selbst zu keiner Lösung komme. Und zwar habe Ich ein lautes Klackern im Stand, welches aber nicht immer da ist, sondern auch manchmal gar nicht erst zu Hören ist. Wenn der Roller im kalten Zustand ist und ich direkt nach dem Starten losfahre und ich dann nach circa 2 min wieder zum Stand komme, dann sind die Geräusche sehr laut. Wenn ich den Roller aber im Stand mind. 5 min warm laufen lasse, und dann nach dem losfahren, nach 2 Minuten Fahrt Anhalte, dann sind die Geräusche nicht da. Ebenso sind die Geräusche sehr laut, wenn ich den Roller im warmen Zustand starte. Schwächer ist er auch nicht, mit den anderen 125er Maschinen hält er locker mit.
Letztens habe ich die Ventile kontrolliert alle waren in Ordnung.

Wisst ihr zufällig, was dies sein könnte?


13. Dezember 2020, 20:49
Profil Private Nachricht senden
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 24. April 2003, 21:11
Beiträge: 2677
Wohnort: 68766 Hockenheim
Beitrag Re: Aprilia Leonardo 125 | Lautes Klackern bei Standdrehzahl
Hallo,

bau mal den Kettenspanner aus und prüfe, ob dieser leichtgängig und nicht verharzt ist.
Die Kettenführungsschiene erhält eine Grundspannung zur eine Feder; die endgültige Spannung erfolgt dann über Öldruck.
Vielleicht ist der Kettenspanner einfach nur schwergängig (z. B. durch verschleppte Ölwechsel).

Viele Grüße, Christian


14. Dezember 2020, 16:43
Profil Private Nachricht senden ICQ

Registriert: 25. Oktober 2020, 22:31
Beiträge: 5
Beitrag Re: Aprilia Leonardo 125 | Lautes Klackern bei Standdrehzahl
Moin Louis,
hatte das gleiche Problem mit dem Klappergeräusch. Ich hatte mir bei e-bay einen Rumpfmotor mit Zylinder und Kopf gekauft. Hatte aber
leider nicht das Versprochene der Beschreibung gehalten. Der Motor war ziemlich ausgeschlachtet. Also musste ich den Motor ergänzen, komplett zerlegen und neu aufbauen. Fehler , wie falsche Steuerkette (DIP Gliederabstand zu groß) mit komplett ausgefahrenen Steuerkettenspanner (hatte keine Funktion mehr und klemmte am Zylinder), def Wasserpumpe.
Nach der Montage und Probebetrieb hatte ich den Leo zum TÜV gefahren und auch neuen Tüv bekommen. Wegen Startschwierigkeiten hatte ich den Vergaser vorher auf manuellen Choke umgerüstet. (Eigenbau, Der Prüfer sagte das nicht als technische Änderung gilt und Problemlos abgenommen wird.) Motor springt sofort an und hat auch keine Emmissionsprobleme, ganz im Gegenteil, CO-Gehalt auf 3%
bei ruhigen Motorlauf.
Beim TÜV hat sich dann auch das Klappergeräusch gezeigt. Dachte zuerst an den Freilauf und oder Lichtmaschine.
Bei nächster Gelegenheit habe ich (bin ca 300Km gefahren) das Öl abgelassen und Späne an der magnetischen Ablassschraube gefunden.
Also Lichtmaschinendeckel auf und alles kontrolliert. Noch mehr Spähne und das Klappern wurde schlimme. Motor ausgebaut und zerlegt.
Leider war es der Supergau, Pleullager an der Kurbelwelle hat sich komplett aufgelöst. Das war wohl der Grund, warum der Rumpfmotor mit
Zylinder und Kopf verkauft wurde. Der Depp hat sich über ein günstiges Angebot gefreut, Pleulspiel nicht kontrolliert und nur wenig Spass am neuen Motor gehapt.
Naja , Kopf und Ventile sind IO, der Rest nur noch bedingt als Ersatteil zu benutzen. Hätte ich nicht so lange mit dem Zerlegen gewarte, wär noch mehr zu gebrauchen gewesen.
Also rate ich Dir lieber den Motor zu zerlegen und zu retten was geht. Vielleicht ist der Fehler ja auch nicht so krass.


3. Januar 2021, 13:48
Profil Private Nachricht senden

Registriert: 16. Oktober 2020, 00:17
Beiträge: 4
Beitrag Re: Aprilia Leonardo 125 | Lautes Klackern bei Standdrehzahl
Ersteinmal Danke für eure Antworten:)

Also ich bin jetzt letztens nochmal gefahren, und habe bemerkt, das bei warmen Motor, also warmen Öl, kein lautes Klackern mehr zu hören ist. Ich vermute, das es mit dem Öldruck zu tun hat. Vielleicht zu wenig Öl oder zu viel. Ich kenne mich nicht besonders gut aus, habe aber gehört, das die Steuerkettenspannung auch vom Öldruck abhängig ist.

Was sagt ihr zu meiner Vermutung?

Gruß und Danke im Voraus Louis


3. Januar 2021, 14:27
Profil Private Nachricht senden

Registriert: 25. Oktober 2020, 22:31
Beiträge: 5
Beitrag Re: Aprilia Leonardo 125 | Lautes Klackern bei Standdrehzahl
Moin, hört sich ja erfreulich an.
Ich gebe dann dem Chris recht. Schraube doch den Steuerkettenspanner raus und kontrolliere sein Leichgängichkeit.
Es ist die schnellste Kontrolle ohne großen Aufwand. Die drei Teile sollten beim ausschrauben schon einzen entnommen werden.
Vielleicht solltest Du bei dem kalten Wetter aber auch dünneres Motoröl fahren.
Versuch macht kluch. :roll:


3. Januar 2021, 15:19
Profil Private Nachricht senden

Registriert: 16. Oktober 2020, 00:17
Beiträge: 4
Beitrag Re: Aprilia Leonardo 125 | Lautes Klackern bei Standdrehzahl
Okay, ich schaue dann mal in den nächsten Tagen nach dem Kettenspanner. Ich hätte da aber noch ein paar Fragen.
Ersteinmal wollte ich fragen worauf ich achten muss beim Ausbauen des Kettenspanners? Muss ich die Kurbelwelle blockieren, also auf OT fixieren? Komme ich überhaupt an den Kettenspanner?


4. Januar 2021, 18:32
Profil Private Nachricht senden

Registriert: 16. Oktober 2020, 00:17
Beiträge: 4
Beitrag Re: Aprilia Leonardo 125 | Lautes Klackern bei Standdrehzahl
Abend, ich hatte die letzte Zeit viel zu tun. Nun wollte ich nochmal fragen, wie ich den Kettenspanner ausbaue? Ich möchte nichts falsch machen, gerade in Bezug auf die Steuerzeiten, nicht das ich diese verstelle.

Wie baue ich den Kettenspanner am besten aus?

Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.
Gruß Louis


3. Februar 2021, 00:04
Profil Private Nachricht senden

Registriert: 25. Oktober 2020, 22:31
Beiträge: 5
Beitrag Re: Aprilia Leonardo 125 | Lautes Klackern bei Standdrehzahl
Moin Louis04,
Also den Kettenspanner ausbauen geht problemlos. Du brauchst keine Angst zu haben das sich die Steuerzeiten verstellen.
Die Steuerkette ist durch die Führungsschinen gut geführt. Auch wenn die Kette extrem gelängt ist, oder eine falsche verbaut wurde,
kann Sie nicht aus der Führung fallen.
Also die große Mutter auf der rechten Seite des Zylinders auf der Einlassseite (Vergaserser sitzt links) herausschrauben und das Innenleben mit einer Spitzzange vorsichtig herausziehen. Wenn aber der Spannbolzen sich nicht herausziehen lässt, wird es Aufwendig.
Auf alle Fälle sollte er sich drehen. Wenn das geht, sollte man ihn herausziehen können. Wenn alles schwer geht, hast Du schon den Fehler
Viel Glück das es leicht geht. :cry:


3. März 2021, 23:22
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum


  • Datenschutzrichtlinie



  • Powered by phpBB © phpBB Group.
    Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
    Deutsche Übersetzung durch phpBB.de