Aktuelle Zeit: 21. Juni 2018, 14:42




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
 Die richtigen Bremsbeläge ? 
Autor Nachricht
Moderator

Registriert: 23. April 2003, 21:41
Beiträge: 3122
Wohnort: Schmelz-Hüttersdorf
Beitrag Re: Die richtigen Bremsbeläge ?
entweder an der Scheibe oder den Belägen.

Wenn auf gleicher Scheibe früher beläge schonmal länger gehalten haben scheidet das schonmal aus.

Dann gilt noch zu beachten, dass die beläge bei nicht gezogener Bremse auf keinen Fall schleifen sollten.

Ansonsten könnte ein Materialfehler am Belag vorliegen, oder einfach mal andere Beläge ausprobieren. Es gibt ja immerhin ein paar im Angebot.
um welche Beläge (Hersteller) gehts denn bei dir genau? @Leo-Freak

MFG
Chris

_________________
Standardfragen werden hier beantwortet: http://www.aprilia-leonardo.de ein Besuch lohnt sich!

--> Leonardo 1 125, Bj. 08. 97, nachtblau metalic ~102.000km look: http://www.leonardo-worldwide.com
--> Suzuki GSF 600 S Bandit, Bj. 04. 2002, schwarz ~40.000km 78PS
"wir brauchen das Rad nicht neu zu erfinden ... wir müssen es nur öfter nutzen" ;-)


16. Februar 2004, 16:43
Profil Private Nachricht senden ICQ
Beitrag Re: Die richtigen Bremsbeläge ?
Die von Polo halten ca 1000km und die von Brembo ca 2000km


16. Februar 2004, 20:33
Moderator

Registriert: 23. April 2003, 21:41
Beiträge: 3122
Wohnort: Schmelz-Hüttersdorf
Beitrag Re: Die richtigen Bremsbeläge ?
dann fahr mal Lucas, wenn die auch net länger halten, ist was faul. Die halten nämlich nach meinen Erfahrungen etwa 5000-7000km bei nicht zimperlicher Fahrweise.

MFG
Chris

_________________
Standardfragen werden hier beantwortet: http://www.aprilia-leonardo.de ein Besuch lohnt sich!

--> Leonardo 1 125, Bj. 08. 97, nachtblau metalic ~102.000km look: http://www.leonardo-worldwide.com
--> Suzuki GSF 600 S Bandit, Bj. 04. 2002, schwarz ~40.000km 78PS
"wir brauchen das Rad nicht neu zu erfinden ... wir müssen es nur öfter nutzen" ;-)


17. Februar 2004, 13:38
Profil Private Nachricht senden ICQ
Beitrag Re: Die richtigen Bremsbeläge ?
hi @ all,

also ich hab jetzt mal meinen aprilia-händler kontaktiert, um die genauen maße der original-brembo beläge rauszufinden. leider konnten die leute von aprilia mir diesbezüglich keine auskunft geben, da die maße im aprilia-programm nicht aufgeführt sind. allerdings haben sie im zubehör katalog beläge für den leo125 (leo2) gefunden, die von den maßen (es kommt auf die rausgefrästen ecken an) her genau mit den 709 von lucas identisch sind.... und ratet mal: genau diese sollen HINTEN verbaut werden. würde sich mit meinen erfahrungen decken, weil ich genau diese ecken, die die 710 NICHT haben, erst einmal herausschleifen musste, damit sie passten. hab mir jetzt die 709 (die laut lucas eigentlich für die VA gedacht waren) mal bestellt, um zu sehen, ob die evtl. hinten UND vorne passen.

fazit: lucas vorne = aprilia hinten Bild

oder ich hatte den roller falsch herum in der garage stehen bei der montage ;D


naja, werde auch noch mal lucas kontaktieren und mich dann wieder hier melden.

@ chris: hast du wirklich die 710 auf deinem leo (HA) ?


mfg


22. Februar 2004, 13:31
Moderator

Registriert: 23. April 2003, 21:41
Beiträge: 3122
Wohnort: Schmelz-Hüttersdorf
Beitrag Re: Die richtigen Bremsbeläge ?
langsam blicke ich in dem Zahlenwirrwarr net mehr durch Bild
Ich hab zu den abb. oben mal noch die Typ-zahl dazu geschrieben!
Wenn du genau weißt, was nu vorne und was hinten hin gehört, lass es uns hören, dass wir hier endlich mal durchblick in der Sache bekommen.

<p><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Quote:</font><hr>@ chris: hast du wirklich die 710 auf deinem leo (HA)<hr></blockquote></p>
Ich hab nen 97er Leo, und deshalb auch genau die von Lucas angegeben MCB 696 SR auf der HA.

Mich würde jetzt mal noch interessieren, was der 250er Leo hinten für beläge drauf hat. Müsste doch eigentlich die gleichen sein wie beim 125er ab 99 hinten, oder?

MFG
Chris

_________________
Standardfragen werden hier beantwortet: http://www.aprilia-leonardo.de ein Besuch lohnt sich!

--> Leonardo 1 125, Bj. 08. 97, nachtblau metalic ~102.000km look: http://www.leonardo-worldwide.com
--> Suzuki GSF 600 S Bandit, Bj. 04. 2002, schwarz ~40.000km 78PS
"wir brauchen das Rad nicht neu zu erfinden ... wir müssen es nur öfter nutzen" ;-)


22. Februar 2004, 16:43
Profil Private Nachricht senden ICQ
Beitrag Re: Die richtigen Bremsbeläge ?
<p><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Quote:</font><hr>
dann fahr mal Lucas, wenn die auch net länger halten, ist was faul. Die halten nämlich nach meinen Erfahrungen etwa 5000-7000km bei nicht zimperlicher Fahrweise.

MFG
Chris<hr></blockquote></p>

Sintermetall oder die normalen? ^^

edit:
das bezog sich auf die Standart, die ich vor jahren mal gefahren habe. die Sintermetall dürfen noch nen Ecken länger halten, da hab ich aber noch kein Paar beläge ganz runter gefahren.

MFG
Chris


Zuletzt geändert von Gast am 22. Februar 2004, 18:43, insgesamt 1-mal geändert.



22. Februar 2004, 17:53
Beitrag Re: Die richtigen Bremsbeläge ?
hi @ all,

also (Chris): meine 3. E-Mail mit Lucas und mein 2. Besuch in der Aprilia-Werkstatt haben ergeben, dass Lucas definitiv die falschen Maße (710) in ihrem Katalog für den Leo2 (HA) angegeben haben. Es passen definitiv die 709er hinten sowie vorne! Alles andere ist im wahrsten Sinne "geschliffener Mist" Bild

Werde mir auch schnellstens die 709er holen und diese einfahren, damit ich wenigstens wieder eine Betriebserlaubnis habe.

Hoffe, ich hab euch Leo2-Fahrern weitergeholfen.


MfG,
Jay_T


24. Februar 2004, 18:54
Beitrag Re: Die richtigen Bremsbeläge ?
Joah, hast du. Danke im Namen aller ^^

Wie stehts mit der Differenz in Sachen Wirkung und Langlebigkeit zwischen den Standard-Lucas und den Sintermetalldingern? Die Sinters ham ja kein ABE ...


24. Februar 2004, 20:03
Moderator

Registriert: 23. April 2003, 21:41
Beiträge: 3122
Wohnort: Schmelz-Hüttersdorf
Beitrag Re: Die richtigen Bremsbeläge ?
Die Sintermetallbeläge lassen die Standart auf jeden Fall in allen Bereichen weit zurück. Bessere Bremsleistung bei Nässe und hoher Hitze, und ich gehe davon aus, dass sie einiges länger halten.

@jay_t: dann bin ich jetzt mal gespannt, ob Lucas auf der Website das entsprechend ändert. Also kommen auf den Leo 125 ab Bj. 99 vorne wie hinten die 709er Beläge drauf!

Weiß jemand wie es beim 250er Leo hinten aussieht? der hat doch bestimmt den gleichen Bremssattel, oder?

MFG
Chris

_________________
Standardfragen werden hier beantwortet: http://www.aprilia-leonardo.de ein Besuch lohnt sich!

--> Leonardo 1 125, Bj. 08. 97, nachtblau metalic ~102.000km look: http://www.leonardo-worldwide.com
--> Suzuki GSF 600 S Bandit, Bj. 04. 2002, schwarz ~40.000km 78PS
"wir brauchen das Rad nicht neu zu erfinden ... wir müssen es nur öfter nutzen" ;-)


Zuletzt geändert von chris84 am 26. Februar 2004, 20:52, insgesamt 1-mal geändert.



24. Februar 2004, 20:15
Profil Private Nachricht senden ICQ
Beitrag Re: Die richtigen Bremsbeläge ?
Hi Chris.

Schau dir nomma die Lucas-HP genau an. Bei den Sinterbelägen steht, dass die ohne ABE sind. Deshalb wachsen in mir Zweifel, ob ich nicht lieber zu den, wenn auch minderguten, Standardbelägen greifen soll und dafür wenigstens ein ruhiges Gewissen hab.
Dass die Beläge ne KBA-Nr. haben, was auch immer das sein mag, scheint aber nichts über die ABE auszusagen.

Gruß,
Matthias


25. Februar 2004, 19:45
Moderator

Registriert: 23. April 2003, 21:41
Beiträge: 3122
Wohnort: Schmelz-Hüttersdorf
Beitrag Re: Die richtigen Bremsbeläge ?
KBA-Nr. = Zulassung vom KraftfahrtBundesAmt = ABE

Tatsächlich haben die SR-Beläge KEINE ABE, ist mir bisher nie aufgefallen (so stehts mal auf der Website)
Allerdings ist auf den Belägen hinten eine Nummer aufgeprägt (neben der Typenbezeichnung)
Ich werd mal bei Lucas anfragen.

Wer Sintermetallbeläge mit ABE haben möchte, sollte mal bei Carbone Lorraine nachsehen, ich hatte von denen mal welche, und ich meine die hätten ne ABE gehabt... waren aber wesentlich teurer (um die 20Euro) und haben (vor allem im Winter) nicht besonders lange gehalten.

MFG
Chris

_________________
Standardfragen werden hier beantwortet: http://www.aprilia-leonardo.de ein Besuch lohnt sich!

--> Leonardo 1 125, Bj. 08. 97, nachtblau metalic ~102.000km look: http://www.leonardo-worldwide.com
--> Suzuki GSF 600 S Bandit, Bj. 04. 2002, schwarz ~40.000km 78PS
"wir brauchen das Rad nicht neu zu erfinden ... wir müssen es nur öfter nutzen" ;-)


Zuletzt geändert von chris84 am 26. Februar 2004, 20:57, insgesamt 1-mal geändert.



26. Februar 2004, 20:56
Profil Private Nachricht senden ICQ
Beitrag Re: Die richtigen Bremsbeläge ?
Joah, sag mir mal Bescheid, wenn sich die Leutz von Lucas bei dir gemeldet haben. Interessiert mich auch.

Wo würdest du die Lucas SR Beläge denn für wieviel Ois bestellen?


26. Februar 2004, 21:13
Moderator

Registriert: 23. April 2003, 21:41
Beiträge: 3122
Wohnort: Schmelz-Hüttersdorf
Beitrag Re: Die richtigen Bremsbeläge ?
Anfrage ist weg, ich hab auch gerade auf den Durcheinander bei der Belagzuordnung ab Bj. 99 hingewiesen, mal sehen was dabei rauskommt.

Ich hab die Beläge bis jetzt immer bei meinem Händler im Nachbarort gekauft (B&S Motorsport in Riegelsberg, betreibt den Laden als Nebenerwerb)
Ne Rechnung hab ich im Moment keine gefunden, die Beläge haben soweit ich weiß immer um die 13,50 Euro gekostet.

MFG
Chris

_________________
Standardfragen werden hier beantwortet: http://www.aprilia-leonardo.de ein Besuch lohnt sich!

--> Leonardo 1 125, Bj. 08. 97, nachtblau metalic ~102.000km look: http://www.leonardo-worldwide.com
--> Suzuki GSF 600 S Bandit, Bj. 04. 2002, schwarz ~40.000km 78PS
"wir brauchen das Rad nicht neu zu erfinden ... wir müssen es nur öfter nutzen" ;-)


26. Februar 2004, 21:29
Profil Private Nachricht senden ICQ

Registriert: 29. September 2005, 18:00
Beiträge: 11
Wohnort: D / Henstedt-Ulzb
Beitrag Re: Die richtigen Bremsbeläge ?
Moin, moin,

eine Frage mal, bedingt passt sie ja hier zu.
Mein 97er Leo der schon durch einige Hände gegangen ist, wir nun von mir wieder aufgearbeitet.
Da bei 32000 km schon oft die Bremsklötze gewechselt wurden, bin ich nicht sicher ob die Feder immer richtig eingelegt wurde. Im Leo yourself steht leider nur man soll sich die Einbaulage merken.
Wie ist die Einbaurichtung denn nun?
Das breite Ende mit oder entgegen der Drehrichtung?

Danke schon mal im voraus
Hannes.

_________________
Leonardo 125 Bj. 97 dunkel Blau 33.500 km habe ich nach kapitalem Motorschaden mit erheblichem finanziellen Aufwand wieder aufgebaut.
Läuft mit einigen Verbesserungen seit 2006 wieder.


20. November 2005, 10:13
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 19. Januar 2004, 21:20
Beiträge: 2969
Wohnort: Gladbeck, NRW
Beitrag Re: Die richtigen Bremsbeläge ?
Hallo Hannes,

Gute Frage- nächste Frage, da müsste man sich mal über die FUnktion der Feder gedanken machen Bild .
Für den 250er Leo hat Reinhold auf seiner http://www.aprilia-leonardo.de/html/bremsen1.html#Bremsbackenfeder die Einbaulage genau beschrieben. Auch wenn der 125er eine andere Bremszange hat wird das Prinzip wohl nicht anders sein.
Wozu dient die Feder: Die Bremsbeläge haben im Bremssattel immer etwas Spiel. Wird die Bremse gezogen bewegen sich die Beläge in Drehrichtung der Bremsscheibe / des Rades bis sie an einer Seite des Bremssattels anliegen. Wird die Bremse gelöst fallen die Beläge wieder zurück und sitzen lose- die Bremsbeläge klappern irgendwann. Das soll die Feder verhindern. Sie soll die Bremsbeläge immer in die Richtung drücken, in die sie sich beim Bremsvorgang eh bewegen würden.
Der breite Teil der Feder dient nur zur Befestigung am Bremssattel, das schmale Ende drückt auf die Beläge. Um sie in Drehrichtung des Rades an den Bremssattel zu drücken muss auf die hintere Seite gedrückt werden- die Feder müsste also mit der breiten Seite Richtung in Drehrichtung zeigen.
Ich hoffe ich habe keinen Denkfehler gemacht. Wenn man die Bremszange vor sich hat sieht man es ja bzw. kann es direkt ausprobiere Bild .

Gruß,
Bernd

_________________
Hilfe zur Selbsthilfe @ http://www.aprilia-leonardo.de

Sans maîtrise la puissance n'est rien! ---------
97er Leo, Tacho ca. 53t km, 2000er Motor, Topspeed: ca. 105 auf Tacho, Verbrauch: 4,2l-------ex Nissan Primera Traveler 2.0 WP11, bei 284t km abgegeben ------ Hyundai i30 CW 1.6 CRDI Style, 30tkm - EZ 15.09.11

Auf dem Wasser gehts auch: http://www.kanu-freunde-dorsten.de/


20. November 2005, 13:47
Profil Private Nachricht senden ICQ
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum


  • Datenschutzrichtlinie



  • Powered by phpBB © phpBB Group.
    Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
    Deutsche Übersetzung durch phpBB.de