Aktuelle Zeit: 12. November 2018, 19:19




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
 Vollgas und dann absaufen ! 
Autor Nachricht

Registriert: 26. Februar 2004, 11:05
Beiträge: 108
Wohnort: Hamburg
Beitrag Vollgas und dann absaufen !
Moin moin,

aufgrund des milden Winters fahre ich zur Zeit meinen Leo.

Neuerdings taucht folgendes Problem auf:
Bei "Vollgasfahrten", so ca. über 10 - 15 km, und anschliessendem stop, z.b. an Ampeln,läuft der Motor im Leerlauf absolut rund, Drehzahl scheint Ok.
Wenn ich nun anfahren will, also Gas gebe, säuft der Motor sofort ab.
Neues starten klappt dann aber fast problemlos.
Wenn ich an der Ampel ganz, ganz, ganz vorsichtig Gas gebe, bekomme ich nach ca. 3 - 5 sek. Kraft auf die Reifen und ich blubber los. Um die volle Kraft zu bekommem......, ist dann wieder no problem.


Dieses Problem taucht nur nach "Vollgasfahrten" auf Autobahnen oder Landstraße auf.
Nach einem Stillstand von ca. 15 min. ist aber alles wieder OK.

Habe einen Leo Bj. 97, 12500 Km, und bin eigentlich sehr zufrieden.
Hat jemand einen Tipp was Leo fehlt ?

LG
Uwe

_________________
Leo I, Bj 03/97, 18500 Km, Silber, LeoVince-Auspuff, sonst original, und eine herrliche Italozicke !


Zuletzt geändert von Uwe277 am 7. Februar 2008, 17:36, insgesamt 1-mal geändert.



7. Februar 2008, 17:35
Profil Private Nachricht senden

Registriert: 23. Juni 2007, 20:20
Beiträge: 473
Wohnort: Niederzier,Hu-Sta
Beitrag Re: Vollgas und dann absaufen !
Hi,

wie ist es denn wen du, wie gesagt, an de Ampel oder so vor dem losfahren die drehzahl etwas höher hälst, und dann beim losfahren vollgas gibst. ?( Ist es genauso oder besser?
Bei mir ist es in etwa auch so. Mein Leerlauf ist auf etwa 1400U/min eingestellt.
Ich vermute das der Leo nicht von ungefär 1600U/min haben soll. ODER??

gruß Viktor

_________________
Ich: Bj.1963, fahre nen ´97er Leo1, silber,5W-50 Polo, Luftansaugschlauch vom Vorwerk Staubsauger , Givi Windschild, Bitubo Stoßdämpfer, gebrauchte Scarabeo Kupplung 134mm, Bremse vorn und Kühler vom -99er LeoII, zubehör Zündspule, 55000km. Schönwetter Bike: Kawa 550Z4.
// http://www.burning-out.de/


7. Februar 2008, 23:56
Profil Private Nachricht senden

Registriert: 26. Februar 2004, 11:05
Beiträge: 108
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Vollgas und dann absaufen !
Hi Viktor,

richtig ist, wenn ich an der Ampel den Gashahn im Stand etwas aufdrehe,
also eine höhere Umdrehung habe, fährt er problemlos an.

Was mich stutzig macht, ist der Umstand, das er nur nach Vollgasfahrten absäuft.
Nur im Stadtverkehr fahrend säuft er nicht ab. (grummel)

LG
Uwe

_________________
Leo I, Bj 03/97, 18500 Km, Silber, LeoVince-Auspuff, sonst original, und eine herrliche Italozicke !


Zuletzt geändert von Uwe277 am 8. Februar 2008, 08:49, insgesamt 1-mal geändert.



8. Februar 2008, 08:48
Profil Private Nachricht senden
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 24. April 2003, 21:11
Beiträge: 2676
Wohnort: 68766 Hockenheim
Beitrag Re: Vollgas und dann absaufen !
Hallo Uwe,

dass der Leo ausschließlich nach Vollgasfahrten das Verhalten zeigt, spricht zwar nicht unbedingt dafür, aber trotzdem würde ich mit dem Standardprogramm beginnen:

=> Faltenschlauch am Luftfilterkasten peinlich genau auf Risse kontrollieren
=> Leerlaufdrehzahl korrekt einstellen (so dass die Kupplung gerade nicht greift. Hört sich zu hoch an, muss aber so sein)
=> Zündkerze und Zündkerzenkabel checken

Macht es denn einen Unterschied bezüglich des Absterbens, ob du mit mehr oder weniger Gas anfährst?

Grüße, Christian

EDIT: Uwe, was du kannst, kann ich auch. :D Mein beitrag ist wohl nach deinem Editieren hinfällig. ;)

_________________
Leo1 150, silber, Baujahr 97, mit 30.000 km und rätselhaften Steuerkettenriss


Zuletzt geändert von Christian am 8. Februar 2008, 09:13, insgesamt 1-mal geändert.



8. Februar 2008, 09:12
Profil Private Nachricht senden ICQ
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 19. Januar 2004, 21:20
Beiträge: 2978
Wohnort: Gladbeck, NRW
Beitrag Re: Vollgas und dann absaufen !
Salut,

mit einer ähnlichen Sympthomatik habe ich mich vor knapp zwei Jahren auch ein Mal befasst.
Das Hauptproblem waren schlecht "rutschende" Variorollen. Das Fett war verharzt und die Variorollen fielen nicht mehr in die Ausgangsposition zurück. Dadurch ist der Leo mit einer viel zu hohen Übersetzung angefahren. Sprich wie wenn du im Auto im zweiten Gang anfährst.
Die Probleme treten wenn ja aber dauerhaft auf, unabhängig von Vollgasfahrten oder nicht.

Als nächste Idee fällt mir die Vergasermembran ein. Schau sie dir doch mal genauer an. Hängt sie?`Ist der Schieber freigängig? Ist die Membran gerissen?

Gruß,
Bernd

_________________
Hilfe zur Selbsthilfe @ http://www.aprilia-leonardo.de

Sans maîtrise la puissance n'est rien! ---------
97er Leo, Tacho ca. 53t km, 2000er Motor, Topspeed: ca. 105 auf Tacho, Verbrauch: 4,2l-------ex Nissan Primera Traveler 2.0 WP11, bei 284t km abgegeben ------ Hyundai i30 CW 1.6 CRDI Style, 30tkm - EZ 15.09.11

Auf dem Wasser gehts auch: http://www.kanu-freunde-dorsten.de/


8. Februar 2008, 11:20
Profil Private Nachricht senden ICQ
Moderator

Registriert: 23. April 2003, 21:41
Beiträge: 3124
Wohnort: Schmelz-Hüttersdorf
Beitrag Re: Vollgas und dann absaufen !
vario ist gar nicht so abwegig, nach Autobahnfahrten hat die ziemlich temperatur...

was auch noch gescheckt werden sollte: CO-Gehalt!

wenn das alles nicht hilft könnte ein Sprit-Problem vorliegen... wobei dann die aussetzer eigentlich schon auf der BAB kommen sollten....

_________________
Standardfragen werden hier beantwortet: http://www.aprilia-leonardo.de ein Besuch lohnt sich!

--> Leonardo 1 125, Bj. 08. 97, nachtblau metalic ~102.000km look: http://www.leonardo-worldwide.com
--> Suzuki GSF 600 S Bandit, Bj. 04. 2002, schwarz ~40.000km 78PS
"wir brauchen das Rad nicht neu zu erfinden ... wir müssen es nur öfter nutzen" ;-)


8. Februar 2008, 14:01
Profil Private Nachricht senden ICQ

Registriert: 26. Februar 2004, 11:05
Beiträge: 108
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Vollgas und dann absaufen !
Moin moin,

da habe ich ja eine Menge an möglichen Fehlerquellen.
Vielleicht, das vermute ich jetzt, sind mehrere kleine Fehler zusammen wohl ausschlag gebend.

Standgas könnte wohl noch etwas höher eingestellt werden. Die Kupplung greift recht spät.
Nach Vollgasfahrten ist das Anfahren wie beim Auto im 2. Gang, genialer Vergleich. :rolleyes:
Könnte also auch mit "leicht" verharztem Fett an den Variorollen zu tun haben.
Zündkerze usw...., also eine Inspektion, wollte ich zum Frühjahr sowieso machen,
da der Leo auch fast TÜV-fällig ist.
Werde ich dieses Programm wohl zeitlich vorziehen.
Der Faltenschlauch am Luftfilterkasten ist nach erster Kontrolle wohl OK,
habe ich aber auch letztes Frühjahr für eine Menge Euronen gekauft. [img]mad.gif[/img]

Allgemein ist mein Eindruck so, das der Leo nicht unbedingt ein "Winterroller" ist,
zickt hier oder da doch mal rum.
Sollte aber schreiben das er in keiner Garage steht, sondern draußen in den kalten Häuserschluchten Hamburgs. ;)

@Christian
Dein Beitrag passt doch gut, habe, so glaube ich ?( , auch nur einen Rechtschreib- oder Ausdrucksfehler kurz korrigiert. Diesmal werde ich dann mal nicht editieren. :D

Liebe Grüße
Uwe

_________________
Leo I, Bj 03/97, 18500 Km, Silber, LeoVince-Auspuff, sonst original, und eine herrliche Italozicke !


9. Februar 2008, 10:01
Profil Private Nachricht senden
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 24. April 2003, 21:11
Beiträge: 2676
Wohnort: 68766 Hockenheim
Beitrag Re: Vollgas und dann absaufen !
Hi Uwe,

dann hab ich wohl falsch gelesen im Eifer des Gefechts.
Die Sacher mit den Variorollen klingt einleuchtend, hier würde ich die Fehlersuche beginnen.

Viel Erfolg und Gruß,

Christian

_________________
Leo1 150, silber, Baujahr 97, mit 30.000 km und rätselhaften Steuerkettenriss


12. Februar 2008, 07:24
Profil Private Nachricht senden ICQ

Registriert: 26. Februar 2004, 11:05
Beiträge: 108
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Vollgas und dann absaufen !
Moin Moin,

schreibe hier mal weiter, weil das Prob. immer noch besteht.

War letzten Monat zur 12.000er Inspektion in der Werkstatt.
Neuer Varioriemen, neue Zündkerze, Asu.....das übliche also.

Nur, jetzt geht mein Leo bei Gaswegnahme, z.B. beim Abbiegen, vor einer Ampel,
oder längere Zeiten in Standgas laufend, einfach aus.
Ein kurzer Druck auf den Starter, und er läuft, als wenn nichts war.
Dafür brauche ich jetzt noch nicht mal Vollgasfahrten mehr.
Auffällig ist, das in der Kaltlaufphase, so die ersten 2-3 km, der Leo nicht
rumzickt, heißt, er verschluckt sich nicht, läuft völlig rund.

OK, bei der Inspektion war das Standgas zu niedrig eingestellt.
Habe es jetzt fast beim Maximum laufen.
Habe nochmal den "berühmten" Faltenschlauch auf Löcher, Risse kontrolliert. Alles OK.
Beschleunigung, Tempofahrten........alles OK !
Variorollen sollten bei der Inspektion wohl auch auf Verharzung kontrolliert worden sein.

Hat noch jemand noch einen Tipp ?
Will nicht schon wieder die Euronen in die Werkstatt tragen.

Sonnige Grüße
Uwe

_________________
Leo I, Bj 03/97, 18500 Km, Silber, LeoVince-Auspuff, sonst original, und eine herrliche Italozicke !


14. Mai 2008, 11:16
Profil Private Nachricht senden
Moderator

Registriert: 23. April 2003, 21:41
Beiträge: 3124
Wohnort: Schmelz-Hüttersdorf
Beitrag Re: Vollgas und dann absaufen !
wurde evtl. an der Gemischschraube rumgedreht?

_________________
Standardfragen werden hier beantwortet: http://www.aprilia-leonardo.de ein Besuch lohnt sich!

--> Leonardo 1 125, Bj. 08. 97, nachtblau metalic ~102.000km look: http://www.leonardo-worldwide.com
--> Suzuki GSF 600 S Bandit, Bj. 04. 2002, schwarz ~40.000km 78PS
"wir brauchen das Rad nicht neu zu erfinden ... wir müssen es nur öfter nutzen" ;-)


14. Mai 2008, 11:19
Profil Private Nachricht senden ICQ

Registriert: 26. Februar 2004, 11:05
Beiträge: 108
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Vollgas und dann absaufen !
Hallo Chris,

ob an der Gemischschraube gedreht wurde ?
Von mir nicht.

Aber Du hast hier mal einem User geantwortet:

"der Vergaser hat 2 Einstellmöglichkeiten: Standgasdrehzahl und Leerlaufgemisch. Alles andere wird über die Düsen und die Vergasermembrane geregelt.
Die Standgasschraube sitzt an der Drosselklappe, die Drehzahl sollte bei warm gefahrenem Motor und eingeschaltetem Fahrlicht 1600U/min betragen.
die von oben senkrecht in den Vergaser geschraubte Schraube ist die Leerlaufgemischschraube. Wenn du hier was dran verstellt hast musst du z.B. zum Boschdienst (oder einer anderen Werkstatt, die den CO-Gehalt im Abgas messen kann). Bei warmem Motor, auch Licht an sollte der CO-Gehalt 2,5% betragen. Die Messung kostet höchstens ein paar Euro, oftmals ist sie umsonst... Einstellen kannst du dann während der Messung selbst. Drehzahl können die i.d.R. auch Induktiv messen...
Dann sollte der Vergaser wieder stimmen! "

Das werde ich mal aufnehmen.
So habe ich den Leerlauf noch nicht mit eingeschaltetem Licht eingestellt.
Sind vielleicht noch ein paar U/min drin.
Und sonst wirklich mal zum Boschdienst, scheint ja irgendeine Einstellungssache zu sein.

Gruß Uwe

_________________
Leo I, Bj 03/97, 18500 Km, Silber, LeoVince-Auspuff, sonst original, und eine herrliche Italozicke !


14. Mai 2008, 12:13
Profil Private Nachricht senden

Registriert: 26. Februar 2004, 11:05
Beiträge: 108
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Vollgas und dann absaufen !
Moin

Habe doch noch eine kurze Frage, weil das Gemisch angesprochen wurde.
Der Luftfilter ist mit Starterspray eingesprüht.
Bei der Inspektion wurde dies wohl auch gemacht, zumindest tropft aus dem
Luftfilterkasten, bei längerem stehen, Flüssigkeit.
Kann das zuviel des Guten sein ???
Darf man den Roller zum testen mal ein paar km ohne Luftfilter fahren,
oder mache ich dann noch mehr kaputt ?

Gruß
Uwe

_________________
Leo I, Bj 03/97, 18500 Km, Silber, LeoVince-Auspuff, sonst original, und eine herrliche Italozicke !


15. Mai 2008, 08:46
Profil Private Nachricht senden
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 24. April 2003, 21:11
Beiträge: 2676
Wohnort: 68766 Hockenheim
Beitrag Re: Vollgas und dann absaufen !
Hallo,

das Starthilfe-Spray ist leicht flüchtig und sollte da nicht mehr raustropfen. Ich vermute, dass es eine andere Flüssigkeit ist.

Zerlege mal den Luftfilterkasten und reinige ihn gründlich. Dann beobachte, ob das Getropfe wieder kommt.

Ohne Luftfilter wird der Leo nicht vernünftig laufen - der Gleichdruck-Vergaser ist sehr empfindlich auf kleinste Veränderungen am Ansaugsystem. Oder wolltest du nur den Luftfilter-Einsatz (die Filtermatte) entfernen?

Grüße, Christian

_________________
Leo1 150, silber, Baujahr 97, mit 30.000 km und rätselhaften Steuerkettenriss


15. Mai 2008, 09:05
Profil Private Nachricht senden ICQ

Registriert: 26. Februar 2004, 11:05
Beiträge: 108
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Vollgas und dann absaufen !
Moin Christian,

ja, ich wollte nur mal die Filtermatte entfernen. Ist das OK ?

Aber was kann da raustropfen ?
Es ist direkt am Ende des Luftfilterkastens.
Also direkt am/unterm Hinterreifen.
Hatte schon was von Öl gelesen, aber das tritt wohl eher am vorderen Teil des Luftfilterkastens aus, oder ?
Mir fällt nur das Spray ein...............grummel, ?(
verpflüchtigen tut es sich auch nicht so recht.
Habe auf meinem Stellplatz ne richtige Lache, schon seit Wochen !
Bleibt auch bei Sonne und Regen haften, mein Hausmeister war schon am meckern. :baby:

Im nächsten Leben werde ich Rollermechaniker, versprochen :rolleyes:
Aber jetzt will ich erstmal dem Leo helfen.

LG
Uwe

_________________
Leo I, Bj 03/97, 18500 Km, Silber, LeoVince-Auspuff, sonst original, und eine herrliche Italozicke !


15. Mai 2008, 10:18
Profil Private Nachricht senden
Moderator

Registriert: 23. April 2003, 21:41
Beiträge: 3124
Wohnort: Schmelz-Hüttersdorf
Beitrag Re: Vollgas und dann absaufen !
das ist mit recht hoher Wahrscheinlichkeit Öl...

Luftfilterkasten und Luftfilter auf jeden fall mal penibel säubern!

Dann spielts auch keine Rolle mehr ob du mit oder ohne Luftfiltereinsatz versuchst zu starten.

_________________
Standardfragen werden hier beantwortet: http://www.aprilia-leonardo.de ein Besuch lohnt sich!

--> Leonardo 1 125, Bj. 08. 97, nachtblau metalic ~102.000km look: http://www.leonardo-worldwide.com
--> Suzuki GSF 600 S Bandit, Bj. 04. 2002, schwarz ~40.000km 78PS
"wir brauchen das Rad nicht neu zu erfinden ... wir müssen es nur öfter nutzen" ;-)


15. Mai 2008, 11:47
Profil Private Nachricht senden ICQ
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum


  • Datenschutzrichtlinie



  • Powered by phpBB © phpBB Group.
    Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
    Deutsche Übersetzung durch phpBB.de